Heizungserneuerung mit einer eco2heat Infrarotheizung

27.01.2017 14:15  Von:: Kai Schölzke

Alte Nachtspeicheröfen verbrauchen trotz vergünstigter Nachtstromtarife hohe Strommengen. Insbesondere hier bietet die Heizungserneuerung mit einer eco2heat Infrarotheizung große Handlungsspielräume für mehr Effizienz und Energieeinsparung im Eigenheim. Welche weiteren Vorteile sich bei einer Modernisierung mit Infrarotstrahlen ergeben, verrät dieser Überblick.

Gleichmäßigere Verteilung der Wärme

An der Wand montiert sorgen Infrarotheizungen für eine angenehme Temperaturverteilung im gesamten Wohnraum. Das Wärmeempfinden ist dabei vergleichbar mit der behaglichen Wärme der Sonnenstrahlen, die an milden Frühlings- oder Sommertagen durch die Fensterscheiben dringt. Wie die Sonne erzeugen eco2heat Heizpaneele Infrarotstrahlen. Sobald diese auf Menschen, Möbel, Decken und Wände treffen, werden sie in behagliche Wärme umgewandelt und von dort wieder an den Raum abgegeben. Hier liegt der große Unterschied zur klassischen Beheizung mit Konvektionsheizkörpern. Letztere erwärmen die Umgebungsluft, die zunächst mit hohen Temperaturen nach oben steigt, bei Erreichen des Fußbodens aber kaum noch Wärmeenergie bereitstellt, sodass sich Hausbesitzer trotz voll aufgedrehter Thermostate über kalte Füße beschweren. Hauswände werden über die Strahlungswärme der eco2heat bis in die Ecken des Wohnraumes mit Wärmeenergie versorgt. Dieser Prozess beugt der Bildung von Feuchte und Schimmel vor, die vielfach in sanierungsbedürftigen Altbauten vorzufinden sind.

Wenig baulicher Aufwand

Die Heizpaneele der eco2heat Infrarotheizung sind nur etwa 6 bis 13 Millimeter dick und haben ein leichtes Gewicht. Sie lassen sich damit problemlos anheben und mit Nägeln oder entsprechendem Befestigungsmaterial aufhängen. Die notwendige Energie wird über den Strom aus der Steckdose bezogen. Dies ermöglicht eine einfache Heizungsmodernisierung ohne großen Aufwand und Schmutz.Der Investitionsaufwand beläuft sich in der Regel auf wenige hundert Euro.

Ein weiterer Vorteil ist die smarte Heizungssteuerung über Funkthermostate. Diese ermöglichen ein jederzeitiges Herauf- und Herunterschalten der eigenen Heizung aus der Ferne und das zu jeder beliebigen Uhrzeit. Bei effizienter Nutzung dieser Technik und dem richtigen Heizverhalten sparen Immobilienbesitzer damit zusätzlich Energie ein.

Hohe Effizienz bei der Endenergie und geringer Wärmeverlust

Fast 100 Prozent der aufgenommenen Energie kommen als Wärmeenergie im Raum an. Denn eine Infrarotheizung gibt diese direkt an den Aufstellungsraum ab. So erzeugt die eco2heat Heizung 50 Prozent Strahlungswärme auf der Vorderseite und weitere 50 Prozent auf der Rückseite der Heizung. Die Wärmeabstrahlung beträgt dabei bis zu 10 Metern.

Zum Vergleich herkömmliche Heizungssysteme erzeugen die Wärme mittels eines im Keller stehenden Kessels. Von dort transportieren Heizungspumpen das erwärmte Heizungswasser zu den Heizkörpern im Wohn- Schlaf- oder Essbereich des Hauses. Sind Heizungsrohre in Altbauten dabei schlecht gedämmt, verliert das Heizwasser mit größerer Entfernung zum Kessel immer mehr Wärme, sodass Wärmeverluste entstehen.

Steigender Autarkiegrad und Umweltschutz

Effizienzsteigerungen einer Stromheizung ergeben sich mit Antrieb mittels Ökostrom aus einer Solaranlage auf dem Dach. In diesem Fall arbeiten Infrarotheizungen vollkommen emissionsfrei. Denn auch innerhalb der Wohnung erzeugt die eco2heat Infrarotheizung weder Elektrosmog noch schädliche Klimaemissionen. Die Kombination aus Infrarotheizung und Solarenergie bietet Bauherren eine steigende Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromversorger. Zudem haben Neubauten nach der Energieeinsparverordnung einen gewissen Anteil des Wärmebedarfs mit erneuerbaren Energien abzudecken. Bei einer Solaranlage sind das mindestens 15 Prozent.

Vielseitig einsetzbar

Während herkömmliche Rippenheizkörper direkt unter dem Fenster zu montieren sind, haben Besitzer einer Infrarotheizung die freie Wahl. Denn sie lässt sich problemlos an der Wand aufhängen und ist in vielen verschiedenen Farben und Größen verfügbar. Ob Spiegel- Tafel- Bild- oder Glasheizung - auch für die Heizungsvorderseite bieten Infrarotheizungen Hausbesitzern flexible Gestaltungsmöglichkeiten zur Schaffung eines hochwertigen Wohngefühls. Wer eine mobile Heizung zum Beispiel für die Aufstellung in einem Wohnwagen bevorzugt, trifft mit einer Standheizung eine gute Wahl.

Schnelles Aufwärmen und Abkühlen der Heizpaneele

Infrarotheizungen reagieren schnell auf gewünschte Temperaturänderungen im Wohnraum. Denn wenige Minuten nach dem Einschalten erwärmt sich die Oberfläche der eco2heat Infrarotheizung auf 80 bis 85 Grad Celsius. Verbrennungsgefahren sind aufgrund der ausgereiften Technik ausgeschlossen. Die Zeit des Abkühlens nach dem Ausschalten der Heizung ist ebenfalls entsprechend gering. Auch lange nach dem der Heizkörper ausgeschaltet ist, bleibt es noch angenehm warm im Raum.

Für jedes Gebäude geeignet

Der Einbau einer Infrarotheizung erfolgt unabhängig von den baulichen Gegebenheiten vor Ort. Daher eignet sich diese Heizungsart sowohl im Neubau als auch in sanierungsbedürftigen Bestandsgebäuden. Wurden letztere in der Vergangenheit ausschließlich mit einer Stromheizung beheizt, ist ein Umstieg auf wassergeführte Heizsysteme wie Wärmepumpen oder Gasheizungen nicht ohne größere Baumaßnahmen möglich. Denn diese erfordern die Verlegung eines Rohrsystems sowie den Einbau von Heizungspumpen und Heizkreisverteilern.

Da Infrarotheizungen mit Haushalts- oder Ökostrom betrieben werden, ist kein Platz für die Lagerung von Heizöl oder Pellets zu schaffen. Daher eignet sich eine eco2heat Infrarotheizung auch auf beengtem Raum zum Beispiel in einer Wohnung oder in Bürogebäuden. Insbesondere Neubauten verfügen aufgrund einer hohen Dämmung über einen sinkenden Heizbedarf. Daher ist das Heizen mit einer Infrarotheizung in Passivhäusern sehr effizient. Ferienhäuser, Wintergärten, Terrassen oder das eigene Badezimmer sind ebenfalls typische Einsatzorte.


1 Kommentare

Toller Artikel

Vielen Dank für den tollen Beitrag. Die Informationen sind sehr hilfreich. So kann man sich schon vor dem Kauf ausreichend informieren.

K. B. - 30. Januar 2017

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.